HOMOTH Rhinomanometer Rhino 4000

Rhino 4000

Mit dem HOMOTH Rhinomanometer Rhino 4000 wurde eine Messmethode entwickelt, die durch Adaption über Nasenoliven sowie wahlweise über eine Gesichtsmaske ihre vielseitige Verwendung in der Praxis des niedergelassenen Arztes, als auch in der Klinik findet.  

Alle Funktionen, sowie Messkurven und Daten werden auf einem hochauflösendem LCD-Display dargestellt. Hiermit können die Messergebnisse in Ruhe betrachtet und Fehlausdrucke vermieden werden.  

Die zeitsparende Adaption über Nasenoliven ermöglicht einen direkten Einsatz am Arbeitsplatz und eine Einbeziehung in den normalen Untersuchungsablauf. Der inspektorische Befund lässt sich sofort durch die objektiven rhinomanometrischen Messergebnisse ergänzen.    

Patienten mit Maskenangst lassen sich problemlos untersuchen. Für klinische Anwendung steht eine Gesichtshalbmaske zur Verfügung.  

Während der Messung läßt sich die Atmungsintensität zur exakten Adaption über zwei Messanzeigen kontrollieren. Die Messung erfolgt unter den physiologischen Bedingungen des Eigenstromprinzips und erlaubt eine quantitativ objektive Aussage über das Widerstandsverhalten der Nase.  

Zur Dokumentation ist ein extrem schneller Digitalschreiber integriert, der sehr kostengünstig und flüsterleise arbeitet. Alle Daten und Messkurven können auch über eine schnelle USB Schnittstelle auf einem PC elektronisch gespeichert werden.

 

Anwendung

  • Nachweis von Allergien nach Provokation
  • Diagnostik bei behinderter Nasenatmung
  • Funktionskontrolle nach Nasenoperationen
  • Kontrolle nach Verabreichung von Medikamenten

 

 

 

Ersatzteile und Verbrauchsmaterial

für das Rhino 4000, insbesondere Nasenoliven und Druckerpapier, erhalten Sie online im evidENT Shop